Abreisedatum wählenAbreisedatum wählenAnreisedatum wählenAnreisedatum wählenHaben Sie eine Frage?PreisvergleichSeitennavigation

Der Anker-Song: Einmal Neuwerk noch sehn...

- Beitrag vom 30.01.2013 | Kategorie Persönliches | 1 Kommentar -

Der Anker-Song

Einmal Neuwerk noch sehn...

Wenn ich kann,
dann und wann, wenn ich wieder fahren kann,
dann hält es mich nicht mehr zu Haus.
Wenn das Watt naß und schwer sich um meine Räder schlingt
fühl ich mich wohl in meiner Haut.

Refrain:
Einmal Neuwerk noch sehn, im blauen Meer
wie schön das wär, wie schön das wär.
Wo alte Häuser stehn, im Sonnenschein,
möcht ich so gern, so gerne sein.

Jeder Priel noch so tief
wird genommen mit Elan
und mit Humor und Zuversicht.
Sturm und Wetter, Sonnenbrand,
Regen, Schnee und schlechte Sicht,
das macht mir nichts, das fürcht ich nicht.

Refrain: Einmal Neuwerk noch sehn,...

Meine Gäste auf dem Wagen,
sind entzückt von Hans und mir
und schwärmen sehr, vom weiten Meer.
Ja sie wollen vieles wissen
von dem Wetter und dem Küssen,
das macht auch mir sehr viel Pläsier.

Refrain: Einmal Neuwerk noch sehn,...

Ach Neuwerk du kleine Insel
endlich bist du jetzt in Sicht
wie freu ich mich, wie lieb ich dich.
Alle Freunde von der Küste
reichen mir zum Gruß die Hand
und auch zwei Grogs tun wärmen mich.

Refrain: Einmal Neuwerk noch seh,...

Nach des Tages Last und Müh,
vielem Hott und vielem Hüh
zieht es uns dann zurück zum Hof.
Meine Anna ist dann glücklich,
meine Kinder sind dann froh
und Hans und ich sind´s ebenso.

Refrain: Einmal Neuwerk noch sehn...

  • Text und Melodie von Lüder Griebel

1 Kommentar

  • Gudrun Kirch

    Hallo Lüder,
    als Nordseefreak bin ich ja so was von total begeistert von Ihrem tollen Neuwerk- LIed!

    Stellen Sie sich nur vor, ich spiele selbst Akkordeon, und von daher weiß ich es zu schätzen.
    Sie haben sowohl getextet als auch die Melodie dazu geschrieben, und ich finde es einfach nur wunderbar!!!

    Habe mich gerade hingesetzt - und es nachgespielt, ja, wirklich!

    Gerade eben habe ich auch einen Kommentar zu dem Buch "Inselstolz" abgegeben auf der HP des "Ankers"
    Ich weiß nicht, wer ihn jetzt lesen wird, Sie oder Ihr Sohn?

    Da habe ich aber noch nicht gewusst, welch musisch begabter Mensch Sie sind.

    Deshalb muss ich das jetzt hier mal loswerden, ganz dringend!

    Wenn wir noch mal nach Cuxhaven kommen, werden wir auf jeden Fall Neuwerk einen Besuch abstatten - und SIE suchen!!!!!

    Sie sind wirklich das, was der "Aale Peter" in Cuxhaven-Duhnen ist - ein Unikat!
    Und die gibt es leider nur allzu selten!
    Kennen Sie den Knut Knudsen von Pellworm oder die Uda Haars aus Juist? Auch die sind Unikate 😉

    Das Buch "Inselstolz" fasziniert mich total. Gestern habe ich begonnen, die Geschichten zu lesen. Mit den Orten, wo auch ich schon mal gewesen bin, habe ich angefangen, und da stand Neuwerk natürlich ganz oben.
    Warum nur haben Sie nichts darüber geschrieben, dass sie "im Anker" singen und spielen???
    Es wäre sooo wichtig gewesen - für musisch begabte Menschen wie mich.
    So las ich nur Strandräuber - böser Mensch - Glück gehabt - und ich bin bei der Justiz :-)))

    Nach der Geschichte wollte ich mehr wissen und habe im Internet gesurft. Und dann DAS gefunden.
    Ihr wundervolles Lied über Neuwerk, und es berührt mich ganz stark, weil ich Neuwerk kenne.

    Eines ist klar: beim nächsten Besuch auf Neuwerk singen wir beide Ihren Song zusammen! Ich liebe ihn!!!!
    Bitte erst danach zur Ruhe setzen.

    Ganz liebe Grüße sendet Ihnen die
    Gudi aus dem Bergischen Land.
    Würde Ihnen gern ein Foto von mir und meinem Akkordeon schicken -
    aber ick kenn dir ja nich.....

    Atschüss....

Einen Kommentar abgeben

Wir sind für Sie da!

+49 (0)4721 29561

Sie erreichen uns telefonisch von 8 bis 22 Uhr.

Kontaktformular